English   German
Eine Idee für jeden Rücken

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Rudolf Larsen.

Erlauben Sie mir, Ihnen die Entstehungsgeschichte der Idee BODYBACKCREAMER und seine Vorteile in den folgenden Zeilen näher zu bringen:

Als Doz. Coach an der Fachhochschule Technikum Wien (www.vavrovec.at) arbeite ich hauptsächlich im Stehen.
Zugegeben, sitzen ist noch schlimmer - trotzdem:
Da kommt es manchmal zu Muskelverspannungen vor allem im Rückenbereich.
Ebenso litt ich unter Trockenheit der Rückenhaut. Und natürlich saß der Schmerz oder das Spannungsgefühl exakt an den „unzubegreiflichsten“ Stellen.
Kurz gesagt, Rückeneincremen war einfach mühsam. Ganz abgesehen davon, dass die meisten durchblutungsfördernden Emulsionen (Rubriment, Perskindol, etc.) wie die „Hölle“ brennen. Sollte man dieselben unvorsichtigerweise mit anderen empfindlichen Körperteilen – vorzugsweise Schleim - oder Bindehaut – in Berührung bringen: Alles Gute!!!
Das kann mit dem BODYBACKCREAMER nicht passieren, weil die Hände mit den diversen Cremen, Salben oder Lotion nicht in Kontakt kommen. Nach dem Eincremen legt man den gerippten Mittelteil des BODYBACKCREAMER einfach unter den Wasserhahn, wäscht sich vorsichtshalber mit Seife darüber die Hände, schüttelt oder trocknet den BODYBACKCREAMER ab und fertig.
Oft habe ich mir im Schwimmbad, Fitnesscenter oder nach der Sauna einen nicht nur teilweise eingecremten Rücken gewünscht. Ich fand es aber nicht passend, jemand Fremden um die Erfüllung dieses Wunsches zu bitten.
Jeder dritte Haushalt ist bereits ein Singlehaushalt.
Ich habe bei meinen Recherchen Leute sagen hören, dass sie sich Cremen in Oberkörperhöhe auf die Fliesen des Badezimmers schmieren um in den Genuss eines eingecremten Rückens zu kommen.
Auch keine Ideallösung, zumal nicht jeder zugängliche Fliesen in gewünschter Höhe sein Eigen nennt.

Abgesehen von seiner eigentlichen Aufgabe des Eincremens, erfüllt der BODYBACKCREAMER überdies eine durchblutungsfördernde Massagefunktion.
Der BODYBACKCREAMER wurde von mehreren Personen – darunter Orthopäden, Physiotherapeuten, dipl. Heilmasseure und dipl. Fitnessberater - mit ausgezeichnetem Erfolg getestet (siehe Feedback).
Er ist für jedermann, ausgenommen körperlich stark beeinträchtigten Personen, problemlos zu handhaben.

Mit seinen maximal 225 Gramm (Silicon, 60 Shore A, physiologisch unbedenklich) lässt er sich unkompliziert in einem eigenen Täschchen oder einfach lose transportieren (wie erwähnt: Schwimmbad, Sauna, Fitnessstudio).

Für Grossabnehmer sei erwähnt:
Der BODYBACKCREAMER ist in allen Farben erhältlich, auch transparent. Nicht zuletzt bietet sich der BODYBACKCREAMER als optimale Werbefläche an.

Ich hoffe, Sie von der Nützlichkeit des BODYBACKCREAMER überzeugt zu haben.

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne sowohl telefonisch als auch schriftlich zur Verfügung.

Eine schöne Zeit wünscht Ihnen

Rudolf Larsen

Der Erfinder

www.br-design.at